Die Seelenfrage

Hat ein Auto hat eine Seele? Eher nicht, meinen wir, aber zumindest haben viele unserer Fahrzeuge einen Namen.

ABU – „A Star is born“

Nachdem wir rausgefunden haben, dass unser Landy ABU heißt, braucht er natürlich auch eine eigene Identität.

Ein paar Nächte später war das Logo fertig und Ulli wurde daran erinnert, zu meinem 40er Grafik-Support verschenkt zu haben. Das http://www.trainingsteam.at + Gattinnen haben uns die Druckereiarbeiten geschenkt – danke nochmals!

Das Ergebnis seht ihr auf diesem Blog und auf vielen Fotos – wir finden es genau so wie es ist sehr fein – euch gefällt es hoffentlich auch.

Wie geht es unseren Lieben daheim?

Simba (Sandras Peugeot Löwe) ist gut untergebracht und wird von Sandras Eltern versorgt. Meine Exon Valdez (XT500) haben wir irgendwie in den Keller verfrachtet und sie wartet mit tropfender Nase auf unsere Rückkehr (ja – ich verspreche, dann bekommst du eine neue Vergasernadel)… ob die alte MZ TS150 je wieder fährt – wer weiß.

Gedanken an die Vorgänger

Der „graue Star“ (der Opel meines Vaters) als auch der namenlose VW Transporter und Espace (alle samt Vorgänger von ABU) leben höchstwahrscheinlich noch in Afrika – zumindest haben wir sie immer an vertrauenswürdige Autohändler zum Export verschenkt, als die österreichischen Behörden eine Weiterfahrt für nicht vertretbar hielten.

Advertisements